Marco Klass
Blog & Logistik
Gefällt mir

BREAKING NEWS zum Corona-Virus und dem Paketgeschäft

+++Aktuelle Informationen entnemen Sie bitte den folgenden Artikeln auf der Übersichts-Seite+++


21.03.2020: Der Paketdienstleister Hermes hat nun auch ein System zur kontaktlosen Zustellung entwickelt.
Bei der Zustellung an der Haustür legen die Fahrer das Paket vor die Tür und klingeln. Danach treten sie zurück. Wenn der Kunde öffnet muss er auf dem Paketschein unterschreiben und das Paket wieder ablegen. Auch der Kunde tritt zurück und der Fahrer fotografiert den Aufkleber samt Unterschrift.
Diese Maßnahmen gelten ab dem 23. März. Hermes ist mit der letzte Paketdienst, der die kontaktlose Zustellung einführt. Nur GLS und UPS haben nicht in ähnlicher Form reagiert.







DPD: Eine Abgabe / Abhoung von Paketen in Paketshops ist deutschlandweit nicht mehr möglich.

17.03.2020: Nun hat auch DPD nachgezogen und die #kontaktlosePaketzustellung eingeführt..

Zusteller klingeln an der Türe und begeben sich in einen sicheren Abstand. Sollte der Empfänger anzutreffen sein, wird das für die Sendung vom Zusteller selber unterschrieben. Bei nicht antreffen, nimmt der Fahrer das Paket mit und es geht zurück zum Versender. Außer Sendungen die in den Briefkasten passen.

Eventuell schließen DPD Paketshops generell.

Weitere Infos im Sellerforum

Bei Auslandspaketen kann es zu einer Verzögerung an den Grenzen der EU kommen.


14.03.2020: Nach aktuellen Informationen müssen DHL Paketempfänger bei der Lieferung nicht unterschreiben. Der DHL Zusteller unterschreibt selbst auf dem Handscanner, um Kontakt zu anderen Personen zu vermeiden.
Dies ist eine unbestätigte Melung und basiert auf Erfahrungwerten.

Einem internen Schreiben zu Folge, sind sowohl DHL- als auch Deutsche Post-Mitarbeiter dazu angehalten Sendungen am Wunschort bzw. in den Briefkasten zuzustellen. Dies gilt für Pakete und Übergabeeinschreiben. Der Zusteller schreibt ein "Q" für Quarantäne in die Unterschrift und danach seinen eigenen Namen.

UPS wird wohl Pakete, die aus Italien kommen nicht direkt von z.B. Mailand nach Nürnberg (Importpaketzentrum) fahren, sondern die Sendungen erst über Kroatien nach Deutschland bringen.

Versand nach Italien:
Informationen von DHL:

Kein Ableitungsstopp nach Italien - Update 10.03.2020

Es besteht kein Annahme- oder Ableitungsstopp für Briefe und Pakete nach Italien.

Im Zusammenhang mit der Bekämpfung des Corona-Virus hat die italienische
Regierung am 9. März die Sperrungen und Einschränkungen auf das ganze Land
ausgeweitet. Der Versand von Briefen und Paketen nach ganz Italien ist weiterhin möglich und die Zustellung grundsätzlich gewährleistet.

Quelle: Länderinformationen für DHL-Privatkunden


DPD hat wie DHL einen Hinweis zum Hinterlegen von Abstellgenehmigungen auf der Webseite eingebaut.


14.02.2020: Am 14.02.2020 gab die Deutsche Post den Annahme-Stop von Sendungen nach China, Hongkong und Macau bekannt. Grund seien  Probleme bei Transport, Verzollung und/oder Zustellung im Zielgebiet. | mehr Infos hier



WAS IST DER CORONA-VIRUS?


E-Mail
Anruf
Instagram