Marco Klass
Blog & Logistik

Änderung bei der Sendungsausgabe in Postfilialen

Mitten in der Corona-Pandemie verändert die Deutsche Post DHL die Vorgehensweise, wie man bei einer Abholung einer Sendung aus der Filiale unterschreibt. Seit zwei Wochen wird die Unterschrift auf einem Pad der Firma Verifone getätigt. Dieses dient auch zur kontaktlosen Bezahlung. Der spezielle Stift ist mit dem Screen kompatibel.

Durch die Änderung wird nun an Papier gespart, denn für jede auszugebende Sendung musste auf einem Papierschnipsel unterschrieben werden. "Alleine bei uns [werden] mindestens 6 bis 8 Rollen die Woche [eingespart], sagt ein Filial Betreiber. Im Schnitt werden in dieser Filiale 80 bis 100 Sendungen am Tag ausgegeben (2000 im Monat). "Und immer kam der bon raus zum unterschreiben und danach ab in den Müll", schrieb der Betreiber weiter.

E-Mail
Anruf
Instagram