Marco Klass
Blog & Logistik

13. November 2018

Fristen für den Paketversand Weihnachten 2018

Heiligabend fällt am 24. Dezember 2018 auf einen Montag. Weihnachtspakete sollten also spätestens am Samstag, 22.12. ankommen, um unterm Weihnachtsbaum zu liegen.

Hier eine Übersicht der Paketdienste und deren Fristen:

  DHL Dt. Post DHL Express DPD GLS Hermes UPS Frist national Postbank-Filialen: 21.12., 10 Uhr

Partner-Filialen, Paketshops, Packstationen: 20.12., 18 Uhr 21.12.

22.12.

Standard: 19.12.

Express: 21.12.

 20.12.  20.12., 12 Uhr

Standard: 20.12.

Express: 21.12.

Frist international

Nachbarländer: Premium: 17.12. / Economy: 14.12.

weitere europäische Länder: Premium: 13.12. / Economy: 10.12.

außereuropäische Länder: Premium: 7.12. / Economy: 30.11.

je nach Zielland je nach Zielland 14. bis 18.12. - je nach Zielland

EU-Nachbarländer: 19.12.

weitere EU-Länder: 18.12.

 15.12. je nach Zielland Bemerkung

Zahlen bestätigt

Vorbereitung begann im Sommer; zusätzlich 10.000 Mitarbeiter eingestellt

Zahlen teilweise Bestätigt

Vorbereitung begann im Sommer; zusätzlich 10.000 Mitarbeiter eingestellt

Zahlen bestätigt

Relativ frühe Frist von DPD angegeben; Zur Not reich die Abgabe von Standartpaketen auch bis zum 21.12., vor Abholung im Paketshop

2.000 zusätzliche Fahrzeuge & 4.000 zusätzliche Arbeitskräfte

Zahlen bestätigt

bis zu 3.000 zusätzliche Mitarbeiter

bis zu 700 zusätzliche Fahrzeuge

bis zu 50% mehr Pakete werden erwartet

keine Aufnahme voin Neukunden

Zahlen bestätigt

bis zu 13.000 Zusteller bundesweit im Einsatz 6.300 zusätzlich

Schätzung!

Daten angefragt; noch unbekannt

Quelle Pressesprecher Pressesprecher Pressesprecher PressemitteilungSTROOMER PR, PressemitteilungNewsroom  

Hinweis: Der Expressversand ist sehr teuer (inländisch ab ca. 20 Euro, international ca. 150 Euro). Außerdem können auch Expresspakete wetterbedingt verspätet sein. Sparen Sie lieber Geld und gewinnen Zustellsicherheit, indem Sie Geschenkpakete früh genug abschicken.

In der Woche vor Heiligabend transportieren Paketdienste teilweise doppelt so hohe Sendungsmengen wie üblich. Schlechte Wetterbedingungen können zusätzliche Transportverzögerungen verursachen. Die Paketda-Redaktion empfiehlt:

  • Bestellen Sie Weihnachtsgeschenke, die Sie selbst verschenken wollen, bis zum 8. Dezember. Die Lieferung ist dann spätestens eine Woche vor Heiligabend bei Ihnen.
  • Verschicken Sie Weihnachtsgeschenke außerhalb der EU am 1. Dezember und innerhalb der EU am 11. Dezember.
  • Verschicken Sie Weihnachtsgeschenke innerhalb Deutschlands am Samstag, 15. Dezember. Das mag Ihnen früh erscheinen, ist aber die sichere Variante. Bei mildem Wetter (kein Schnee / Glatteis) können Sie Weihnachtspakete auch noch bis Mittwoch, 19. Dezember abschicken.
  • Es ist wie mit dem Autobahnstau zu Ferienbeginn: Je früher Sie losfahren, desto entspannter erreichen Sie das Ziel.

Verzieren Sie Weihnachtspakete äußerlich nicht. Das könnte Diebe anlocken, die gezielt wertvolle Geschenkpakete herauspicken und öffnen. Verwenden Sie einen neutralen Karton und am besten einen online gedruckten Paketaufkleber. Falls Sie einen gebrauchten Versandkarton nutzen, überkleben oder entfernen Sie alle alten Aufkleber und Strichcodes, um Fehlsortierungen zu vermeiden. Den günstigsten Paketdienst finden Sie mit dem Paket-Preisvergleichs-Rechner.

Quelle: paketda.de

tagPlaceholderTags:Logistik, DPD, Hermes, Deutsche Post DHL Group, Deutsche Post, DHL, GLS, UPS

Kommentare: 0

SHARING IS CARING

Facebook

Twitter

Instagramm

Shop Bestellungen werden versandt mit

Free xml sitemap generator

Letzte Änderung der Seite: 23.12.2018 Anpassung im Menü und neuer Blog Artikel

  • Nach oben scrollen

Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unserer Cookie-Police einverstanden. Mehr Infos hier: Cookie Policy Ok

E-Mail
Anruf
Instagram