Marco Klass
Blog & Logistik

FedEx & TNT Logo


Das Unternehmen TNT

TNT wurde im Jahr 1946 gegründet und zwar vom Australier Ken Thomas, der sein Unternehmen Thomas Nationwide Transport (TNT) nannte. Anfangs fuhr Ken Thomas mit einem einzigen Truck durch Australien. Das Besondere seiner Geschäftsidee: Er garantierte die Zustellung eiliger Pakete von einem Tag auf den anderen, weil er den Transport über Nacht erledigte.

Das Geschäftsmodell funktionierte so gut, dass TNT sein Logistiknetzwerk durch eigene Expansion und durch Zukäufe anderer Unternehmen ausbauen konnte. Seit 1969 ist TNT auch in Deutschland aktiv. Es folgten mehrere Zukäufe und Fusionen, bis schließlich 1996 die niederländische Post KPN (Koninklijke Posten Nederland) den TNT-Konzern übernahm. Seitdem befindet sich der Hauptsitz in Hoofddorp bei Amsterdam in den Niederlanden.

Das Geschäft von TNT gliedert sich in mehrere Sparten, die als eigenständige Gesellschaften am Markt auftreten (aber alle zur TNT Holding gehören). In Deutschland sind dies TNT Express, TNT Innight und TNT Post. Das Erscheinungsbild aller 3 Sparten ist nahezu identisch, weil alle Unternehmen im TNT-Konzern das orangfarbene Logo nutzen. Das Logo wurde 1998 im Zuge des Börsengangs von TNT eingeführt.

Weltweit ist TNT in mehr als 200 Ländern aktiv.

TNT Business Units

Der TNT Konzern ist in sogenannte Business Units unterteilt, darunter versteht man Geschäftsbereiche für unterschiedliche Märkte. Im Jahr 2007 schuf TNT eine Unternehmensstruktur mit den 6 folgenden Business Units:

  • UK/Ireland
  • Americas - Middle East - Africa
  • China
  • Australia & New Zealand
  • International
  • Western Europe

In der Business Unit "Western Europe" waren alle Expressaktivitäten der Länder Deutschland, BeNeLux, Frankreich und Italien gebündelt. Vor der Neustrukturierung 2007 waren kleinere Länder wie Österreich oder die Schweiz der Business Unit "International" zugeordnet. Größere Länder wie Deutschland oder Frankreich bildeten wiederum eigene Business Units.

Bei TNT wird jede Business Unit von einem Geschäftsführer verantwortet. Für die Geschäftseinheit Western Europe war Donald Pilz zuständig. Vor diesem Amt war er Geschäftsführer der deutschen TNT Express GmbH und der TNT Holdings (Deutschland) GmbH. Pilz wurde mit der Aufgabe betraut, seine Business Unit vor allem auf das weitere Wachstum der internationalen Geschäftstätigkeit auszurichten.

Im Jahr 2013 strukturierte TNT seine Geschäftsbereiche erneut um. Seitdem gibt es folgende Business Units mit den zugeordneten Ländern:

  • Europe Main: Benelux, France, Germany, Italy and UK & Ireland
  • Europe Other & Americas: Other European countries and Americas
  • Pacific Australia, New Zealand and Rest of Pacific
  • AMEA Asia, Middle East and Africa

Quelle: paketda.de

Das Unternehmen FedEx

1971 gründete Frederick W. Smith das Unternehmen in Little Rock (Arkansas, USA). Heute sitzt Federal Express Corporation Inc (offizieller Name) in Memphis (Tennesseee, USA).

FedEx kaufte einige Unternehmen auf. Unter anderem die Us-amerikanische Kette Kinko´s. Diese stellt Druck-, Kopier- und Bindedienste. FedEx nannte das Unternehmen FedEx Kinko´s.

Für Aufsehen sorgte am 4. Juni 2006 ein Gerichtsurteil aus den USA. Zwei aus dem Libanon stammende Fahrer erhielten wegen Diskriminierung ihrer Vorgesetzten umgerechnet 47 Millionen Euro Schadensersatz.

FedEx´s Drehkreuze:

Neben dem Heimatflughafen Memphis bestehen weitere Drehkreuze:

Quelle: Drehkreuze von  

Sendungsverfolgung von TNT

Die TNT Sendungsverfolgung ist ziemlich genau. Jeder Schritt in einem Depot wird dokumentiert. Nach der Abholung ist der Eingang in der Abgangsniederlassung erkennbar. Als nächster Schritt erfolgt die weiterleitung an die nächste HUB. Von dort aus wird das Paket in die Zustellniederlassung gebracht und ausgeliefert.

Sendungsverfolgung von FedEx

Beispiele einer FedEx Sendungsverfolgung

Noch keine Erfahrungswerte


TNT App

In der TNT App können Sendungen verfolgt werden außerdem ist der Kontakt zum Kundenservice möglich. Des Weiteren kann eine Verknüpfung zum myTNT-Konto hergestellt werden. Es gibt auch die Möglichkeit, sich ein Angebot berechnen zu lassen.

Android App downloaden (bei apkpure.de)

FedEx App

Mit der FedEx App kann man

• den Status aller ein-/ausgehenden Pakete verfolgen
• Push-Benachrichtigungen mit Updates zu Sendungen erhalten

• Barcodes scannen zum einfachen Tracking
• FedEx Stationen in der Nähe finden
• voraussichtliche Versandkosten und Zustellzeiten ermitteln
• Sendungsliste nach Tracking-Nummer, Referenzen, Lieferanten und anderen Kriterien zu durchsuchen

Android App downloaden (bei apkpure.com)

Flotte

Mit 14 Flugzeugen startete das Unternehmen. Mitlerweile betreibts es eine der größten Luftfrachflotten

Flugzeugtyp aktiv bestellt Anmerkungen Bild Gesamt 636 133   Airbus A300F 68   FedEx ist weltgrößter Betreiber des Airbus A300 und erhielt 2007 den letzten produzierten (insg. wurden 42 neu geliefert)

Airbus A310-200F/-300F 15   FedEx ist weltweit größter Betreiber des Airbus A310. Weitere Ausflottung geplant.

ATR 42F 25     ATR 72F 20    

ATR 72-600F   30 Im Rahmen der Modernisierung der Feeder-Flotte wurden 30 ATR 72-600F bestellt sowie Optionen auf weitere 20 Stück, die ab 2020 mit je 6 Stück pro Jahr an Fedex ausgeliefert werden sollen.   Boeing 757-200F 107 12 12 noch in Konversion zum Frachter (keine Maschine neu gekauft). Ersatz u.a. für A310. Fedex ist weltweit größter Betreiber der Boeing 757-200F

Boeing 767-300F 29 76 FedEx hat am 4. September 2013 ihre erste B767-300F in Dienst gestellt (insg. 100 neu bestellt). Ersetzen MD-10

Boeing 777F 27 7 FedEx ist weltgrößter Betreiber der Boeing 777F.

Cessna 208B 243   Die Cargomaster wurden von Cessna in Zusammenarbeit mit FedEx entwickelt, Fedex ist weltgrößter Betreiber und nahm 300 Stück ab.

46   FedEx ist weltweit größter ziviler Betreiber der McDonnell Douglas MD-10/DC-10. Weitere Ausmusterung bis Ende 2021. 11 originäre Frachter bei McDonnell Douglas erworben.

McDonnell Douglas MD-11F 56   FedEx ist weltweit größter Betreiber der McDonnell Douglas MD-11; 22 originäre Frachter bei McDonnell Douglas/Boeing erworben.

    Stand: Mai 2017    

Quelle:

E-Mail
Anruf
Instagram